Literelle Die Wiener Werkstatt für Bücher erstellt Firmengeschichten, Familiengeschichten, Biografien

Referenzen

Das sagen Kunden über LITERELLE

Werke (Auswahl)

 

125 Jahre Kesel 1889 - 2014

"Liebe Frau Dr. Rainer,
es hat mich sehr gefreut, dass Sie unser Firmenjubiläum mit Ihrem sehr lebendigen und informativen Vortrag bereichert haben. Und dieser Meinung bin nicht nur ich. Viele haben Ihre Ausführungen gelobt und begeistert aufgenommen. Vor allem auch die wirklich sehr gelungene Chronik erhielt große Anerkennung."
Dipl. Ing. Martin Klug, CEO

"An dem Abend, als ich die Chronik bekam, las ich sie in einem Zug bis elf Uhr durch. Ich bin jetzt wieder richtig stolz bei der Firma Kesel zu arbeiten. Nach dieser Feier lese ich sie gleich noch einmal. Darauf freue ich mich jetzt schon."
Klaus Baldo

"... so, nachdem wir jetzt auch wieder aus dem Urlaub zurück sind, konnte ich die Chronik endlich selbst in den Händen halten. Ist wirklich toll geworden! Vielen herzlichen Dank nochmal für Ihre Hilfe. Die Zusammenarbeit hat mir sehr, sehr viel Spaß gemacht."
Anita Zopf

Firmenchronik

Dieses Buch wurde nominiert zu "Die schönsten Bücher Österreichs 2014"

Die Geschichte der Allgäuer Werkzeugmaschinenfirma Kesel reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als ein junger Techniker sich in Kempten selbständig machte und den Grundstein für die Firma legte, die bis heute Weltruf genießt. Die Chronik setzt sich auch mit der Herkunft und der interessanten Familie des Gründers auseinander, beschreibt am Rande die Ortsgeschichte und ist als "Genealogie einer Maschine" aufgebaut. Das Buch ist zweisprachig, ins Englische übersetzt von Anita Zopf.

Besonders interessant ist die Arbeit des Buchbindermeisters (Papyrus Wien) und der Druckerei (Holzhausen, Wien). Den Herstellungsprozess beschreibe ich unter den Links ausführlich im Blog. Die Firmenchronik ist reich bebildert und im Graustufendruck gedruckt. Insbesondere die Arbeit des Buchbinders der Firma Papyrus mit der einzigartigen Prägung, abfallende Skala zur Kante, muss hervorgehoben werden. Halbleinen, Graukarton, silberfolierte Prägung.

Text: Ulrike Rainer Gestaltung: LITERELLE

Schladming - Alltag im Wandel der Zeit

"...somit kann das erste Buch wie angestrebt zeitgerecht vor Weihnachten im Eigenverlag, ohne öffentliche oder private Sponsoren, jedoch mit medialer Unterstützung der Kaufmannschaft Schladming, erscheinen. Die von mir genannte limitierte Auflage von 1500 Büchern pro Band muss wegen des großen Interesses auf 1600 Bücher erhöht werden." Herausgeber Heribert Thaller in der "Schladminger Post"

"Der offizielle Auslieferungstermin war Freitag, 9. Dezember 2011. Am Samstag waren bereits 500 Stück der limitierten Auflage verkauft und die Händler ordern laufend nach. Das Feedback ist allgemein sehr gut und es gibt bereits jetzt ungeduldige Leser, die sich die Folgebände bereits reservieren ließen." Heribert Thaller, Herausgeber

"… als Buchhandelsfachmann kann ich zur Gestaltung und Machart der Bücher nur gratulieren. Sie sind sehr schön gemacht." Josef Korschak

"... der Beitrag ist super geschrieben, wunderschön, und so Vieles in Worte gefasst..."
Ingrid Gutmann

Zeithistorische Fotodokumentation mehrbändig

Die Fotodokumentation zeigt Teile der Sammlung von Heribert Thaller, der in jahrzehntelanger Tätigkeit Fotos von Schladming und seinen Bewohnern gesammelt hat und Herausgeber der Buchserie zur Stadtgeschichte ist.

Die ältesten Aufnahmen seiner Sammlung stammen noch aus den Anfangsjahren der Fotografie, also aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie reichen bis in die Gegenwart. Die insgesamt mehr als 5000 Bilder und Dokumente liegen in 75 Ordnern vor. In vielen Fällen sind sowohl Personen als auch Häuser und Gegenstände identifiziert, was diese Sammlung besonders wertvoll macht. Die Aufgabenstellung lautete, bei der Veröffentlichung eines Teils der Sammlung sowohl als Autorin, als auch als Gestalterin des gesamten Buches tätig zu sein. Fachleute, wie der Schladminger Baumeister und Technische Rat Ing. Georg Bliem, oder der auf Gleisbau spezialisierte, ebenfalls aus Schladming stammende Ing. Ernst Royer, dessen Wiener Baufirma auch maßgeblich am Bau der Wiener U-Bahn beteiligt war, leisteten wertvolle Beiträge. Die Bücher verstehen sich als Bereicherung und Ergänzung der Schladminger Stadtgeschichtsschreibung.

Jeder Band hat etwa 256 Seiten und ist durchgehend in Farbe gedruckt worden.

Band 2 von "Schladming Alltag im Wandel der Zeit" erschien 2012. Hauptthema war der Bauernkrieg. Mehr dazu im Blog


Texte: Ulrike Rainer u.a., Gestaltung: LITERELLE

Aus diesem Holz gemacht

"Danke für den schönen Text!"
Pierre Jean Levassoir

Übrigens habe ich Sie auf einer HP von österreichischen Schriftstellern gefunden, zudem auch begeisterte Rezensionen über Ihre Bücher gelesen."
Jutta Krause, Hannover

Familiengeschichte Bildband

Die Familiengeschichte - durchgehend bebildert - schildert die Herkunft der Familien eines Ehepaares. Eine Linie konnte bis ins Mittelalter zurückverfolgt werden, als ein Urahne angesehener Schmied war und als Zeuge in einer Urkunde dokumentiert ist. Basierend auf ausführlichen Interviews mit einer Nachfahrin legt die Familienchronik besonderen Wert auch auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts, die die Interviewte anschaulich schildern konnte. Aus Erzählungen einzelner Anekdoten ergibt sich ein authentisches und interessantes Bild der Zeit. Zusätzliche Recherchen zu bestimmten Vorfahren vermitteln einen Eindruck des Alltagslebens der Vorfahren. So lässt die Chronik den Leser auf unterschiedliche Weise in die Vergangenheit schauen. Mir war es wichtig, so viele unmittelbare Schilderungen wie möglich zusammenzufassen und in den ferneren Epochen Ereignisse der Regionalgeschichte, aber auch der Kontinental- oder sogar der Weltgeschichte sprechen zu lassen, sofern ein Einfluss auf das Leben der Vorfahren vermutet werden kann. Hardcover, 240 Seiten, durchgehend Farbdruck.

Text Ulrike Rainer, Gestaltung LITERELLE

Vom k.u.k. Monturdepot zur Heeresbekleidungsanstalt



"Danke für den gelungenen Text!"
Maria und Hermann Hoffmeister

"Schön geschrieben! Danke. Es passt so, wies ist."
Andreas Denkmeyr

Institutionschronik

Eine wunderschöne Aufgabe wartete auf mich, als ich für die Festschrift zur 100-Jahr Feier des ehemaligen k.u.k. Monturdepots in Brunn am Gebirge die Geschichte der heutigen Heeresbekleidungsanstalt von 1913 bis 1955 beschreiben durfte. In dieser Institutionschronik bilden die Baugeschichte und die Beziehung dieser Dienststelle des österreichischen Bundesheeres zur Gemeinde Brunn am Gebirge den Schwerpunkt meines Textes. Ich arbeitete im Archiv des Marktes Brunn am Gebirge und im österreichischen Staatsarchiv und konnte über Licht und Dunkel, ungewöhnliche Türen, Schienen und Schleppbahnen, Mehl- und Wassermangel, zertrampelte Rieden und gewaltsam abgerissene Kokarden, über Zusammenhalt und Zwistigkeiten berichten.

Das k.u.k. Monturedpot Nr.5 1913-1955 in: Vom k.u.k. Monturdepot zur Heeresbekleidungsanstalt, Amtliche Publikation der Republik Österreich, Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport, Wien 2013

Text: Ulrike Rainer u.a., Gestaltung: Österreichisches Bundesheer

Kulinarische Entdeckungsreise Waldviertel Weinviertel Wiener Alpen


"Danke für Ihre Mühe und Ihren schönen Text über uns."
Vera & Chris Schüller

"Es hat mich wie immer sehr gefreut, Sie wieder im Team bei einem Projekt zu haben und hoffe, dass sich auch im nächsten Jahr eine Zusammenarbeit ergeben wird."
Stefanie Simon, Produktionsleiterin

"danke für die Übermittlung ihres Textvorschlages. Uns gefällt die kleine Story ausnehmend gut."
Hubert Harrer

Schon mehrfach begab ich mich auf Kulinarische Entdeckungsreise. Unlängst gemeinsam mit der Fotografin Petra Schmidt im Waldviertel, Weinviertel und den Wiener Alpen. Wir entdeckten tolle Plätze zum Entspannen und Genießen und köstliche Rezepte aus der Region. Die Kulinarischen Entdeckungsreisen sind eine Serie aus dem Neuen Umschau-Verlag in Deutschland, der auch für die Gestaltung der Bücher verantwortlich zeichnet. Es ist jedesmal ein besonderes Erlebnis, eine Region aus der Sicht einer kulinarisch Reisenden erforschen zu dürfen.

Texte: Lily Grynstock (Pseud. Ulrike Rainer), Gestaltung: Neuer Umschau Verlag

Weitere Sachbücher

Diverse Publikationen

Kulinarische Entdeckungsreise Linz/Umgebung

Text: Lily Grynstock, Fotos: Alfred Leis

Kulinarische Entdeckungsreise durch die südliche und östliche Steiermark

Text: Lily Grynstock, Fotos: Petra Schmidt, Marcus Kaar

Süßes Wien - Wiener Kaffeehaustraditionen

Text: Lily Grynstock, Fotos: Petra Schmidt, Vera Morgenbesser